Nachhaltig, funktionell und hochwertig

Nachhaltig produzierte Produkte sind uns ein großes Anliegen. Ein Produkt kann noch so nachhaltig produziert sein, die gesamte Bilanz schwindet, wenn das Produkt nur einen kurzen Lebenszyklus hat und wieder durch ein neu produziertes ersetzt werden muss.

Deshalb entwickeln wir hochwertige Produkte mit einem langen Lebenszyklus.

Produktentwicklung und Produkte:

Unsere Funktionsbekleidung wird dort entwickelt, wo Kinder unterwegs sind: im Räuberwald, auf dem Spielplatz, im Garten und auf der Strasse. Dabei beobachten wir genau, was die Kinder daran stört, sich wohl zu fühlen und sich frei zu bewegen.

Entgegen den verschwenderischen, kurzlebigen „Fast Fashion“ Trends produzieren wir keine sich ständig wechselnden Kollektionen. BMS-Mode aus dem Weltkulturerbe  "Hamburger Speicherstadt" zeitlos im Design, sehr strapazierfähig, auf ihre Nutzung ideal abgestimmt und damit besonders langlebig. 

Unsere Farben sind harmonisch aufeinander abgestimmt und kollektions- und saisonübergreifend kombinierbar. Materialien wählen wir nach Griff, Optik und vor allem Funktionalität aus, natürlich immer den neuesten Stand der Entwicklung im Blick. Unkomplizierte Stoffe, die waschbar sind, Schmutz und Wasser abweisend, schnell trocknen oder über andere praktische Vorteile verfügen, werden generell von uns bevorzugt. Dabei behalten wir bei allen wasserdichten Beschichtungen die Umweltverträglichkeit im Auge und setzten ausschließlich das von Grreanpeace empfohlene Polyurethan ein.

BMS Produkte halten im Schnitt 10 Jahre. Bei Kindern hält die Garderobe im Schnitt drei Generationen, bevor sie ausgemustert wird. Die BMS-Wertigkeit spiegelt sich vor allem im sehr hohen Wiederverkaufswert wieder. Und genau hier fängt aus unserer Sicht echte Nachhaltigkeit an. Denn was ist schonender für die Umwelt als langlebige Bekleidung. Netter Nebeneffekt für den Kunden, es schont auch den eigenen Geldbeutel.

Herstellung:

Unsere Lieferanten sind ausschließlich Inhaber geführte, kleine Fabriken mit gutem handwerklichen Know How. Die Partnerschaften sind langfristig und basieren auf guten persönlichen Beziehungen. Die Kontrolle der Produktion und die Pflege der Kontakte erfolgt durch die Geschäftsführung persönlich. Alle zwei Monate sind wir zur Kontrolle vor Ort. Interessant ist auch, dass 80% unserer Partnerfabriken von Frauen geführt werden.

Unsere Lieferanten verpflichten sich zur Einhaltung des OEKO-TEX®-Standard-100 Katergorie 1, welcher die Prüfung auf gesetzlich verbotene und gesetzlich reglementierte Substanzen sowie bekanntermaßen gesundheitsbedenkliche Chemikalien beinhaltet. In ihrer Gesamtheit gehen die Anforderungen deutlich über bestehende nationale Gesetze hinaus.

Die Fabriken, die für uns produzieren:

  • Vergeben keine Aufträge an Subunternehmer.
  • Halten sich an die Öko-Tex Standards. 
  • Haben den BSCI audit 2011 bestanden. (BSCI steht für „Business Social Compliance Initiative“ und ist eine Plattform zur Verbesserung der sozialen Standards in einer weltweiten Wertschöpfungskette. Sie bietet Unternehmen einen Verhaltenskodex an, der sie bei ihren Bemühungen eine ethische Lieferkette aufzubauen unterstützt. Dieser Kodex beruht auf internationalen Verträgen zum Schutz von Arbeitnehmerrechten.)
  • Werden permanent direkt von uns kontrolliert – so sind wir nicht auf Aussagen Dritter angewiesen.

Produktionsbedingungen:

Die Einhaltung menschenwürdiger Produktionsbedingungen ist uns besonders wichtig, weshalb sich alle unsere Lieferanten zu einem „code of conduct“ verpflichten. Dieser beruft sich auf die Vorgaben der Internationalen Arbeitsorganisation (International Labour Organisation ILO). Zu diesen Vorgaben zählen unter anderem Arbeitszeitbegrenzung, Mindestlöhne, Arbeitsplatzsicherheit und Verbot von Kinderarbeit.

Kontrolle:

Alle zwei Monate ist unsere Geschäftsführung in den Fabriken, um die Einhaltung unserer vorgeschriebenen Arbeitsbedingungen und unserer Qualitätsstandards zu überprüfen. Daraus resultiert einerseits die Gewährleistung unserer Qualitätsstandards als auch die Gewissheit, dass unsere Vorstellungen von fairem Handeln und Nachhaltigkeit konsequent eingehalten werden.